Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Haushalt und Personal

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung für Haushalt und Personal | Stellenausschreibungen | Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit vorauss. 65 v. H. d. regelm. Arbeitszeit - E 13 TV-L HU (vorbehaltlich der Bewilligung, Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.12.2025)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit vorauss. 65 v. H. d. regelm. Arbeitszeit - E 13 TV-L HU (vorbehaltlich der Bewilligung, Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.12.2025)

zurück zur Übersicht
Kennziffer
DR/173/21
Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät – Institut für Sozialwissenschaften

Aufgabengebiet
  • Wiss. Dienstleistungen im Sonderforschungsbereich 1265 „Re-Figuration von Räumen“, Teilprojekt C01 „Die Grenzen der Welt II: Konflikte und Spannungen makroterritorialer Grenzbildung“ (Kurzbeschreibung der Projekte siehe unter https://sfb1265.de/en/projects/planned-subprojects-for-the-applied-for-second-funding-period-2022-2025/)
  • Organisation und Durchführung qualitativer Fallstudien (Feldkontakt, Interviewführung und Auswertung) in mehreren Ländern, insbesondere in Mercosur
  • Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung (Promotion)
Anforderungen
  • abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium im Fach Soziologie oder Sozialwissenschaften
  • Interessenschwerpunkte im Bereich der Grenzsoziologie, Migrationsforschung und politischen Soziologie
  • gute Spanisch- und Englischkenntnisse
  • Kenntnisse der empirischen Sozialforschung (insbesondere qualitative Methoden)
Bewerbung bis
01.12.21
Bewerbung an

Bewerbungen (mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte innerhalb von 2 Wochen unter Angabe der Kennziffer DR/173/21 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Lehrbereich Makrosoziologie, z. H. Katja Kerstiens, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei an: katja.kerstiens@hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.