Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Haushalt und Personal

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung Haushalt und Personal | Personalangelegenheiten | Stellenausschreibungen | Referent*in Evaluation im Projekt KI-Campus (m/w/d) – E 13 TVL-HU (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.12.2024)

Referent*in Evaluation im Projekt KI-Campus (m/w/d) – E 13 TVL-HU (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.12.2024)

zurück zur Übersicht
Kennziffer
DR/152/22
Kategorie(n)
Nichtwissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

Stabsstelle Qualitätsmanagement

Bewerbung bis
25.01.23
Text

Der KI-Campus ist eine auf das Thema KI spezialisierte digitale Lernplattform (https://ki-campus.org), die u. a. vom Stifterverband und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz entwickelt wurde.

Der KI-Campus geht nun in eine zweite Phase und die HU Berlin beteiligt sich an dem Verbundprojekt KI-Campus 2.0. Ziel des BMBF-geförderten Projektes für die HU Berlin ist die nachhaltige und qualitätsgestützte Weiterentwicklung und Integration ausgewählter KI-Campus-Lernformate in ihr reguläres Lehrangebot.

Die Zuständigkeit der Stabsstelle Qualitätsmanagement besteht in der evaluativen Begleitung dieses Prozesses an der HU Berlin. Hierbei geht es um die Gewinnung von Erkenntnissen zu Gelingensbedingungen für eine nachhaltige Implementation von wirksamen lernendenzentrierten, offenen, digital-gestützten Lehrangeboten zu Daten und KI an der HU Berlin sowie zur Identifikation von übergreifend anschlussfähigen Best-Practice-Beispielen.

 

Aufgabengebiet:

  • Prozessbegleitende Evaluation und Qualitätsmanagement an der HU Berlin im Rahmen des Projektes KI-Campus 2.0
  • Anpassung, Entwicklung und Anwendung von Evaluationsinstrumenten, die eine Bewertung der digitalen Inhalte als auch der digitalen Lehr-/Lernformate ermöglichen (z. B. didaktisches Konzept, Kompetenzerwerb, Micro-Lernformate)
  • Dialog- und evidenzbasierte Evaluationsformate, die Studierende, Lehrende verschiedener Fachdisziplinen sowie Personen aus Verwaltungseinheiten einbeziehen; vor allem qualitative Instrumente wie Interviews, aber auch standardisierte Befragungen
  • Adressatenspezifische Berichtsformate sowie Präsentation, Kommunikation und Diskussion der Ergebnisse innerhalb und außerhalb der HU Berlin
  • Mitarbeit in universitären und interuniversitären Arbeitsgruppen sowie im Projektverbund mit weiteren Einrichtungen, wie beispielweise dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft oder dem für die Begleitforschung zuständigen Institut

 

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Kenntnisse in der Planung, Durchführung und Auswertung von Interviews und standardisierten Befragungen
  • Fachlich-inhaltliche Zugänge zu Themen von Qualität der Lehre, Digitalisierung der Lehre, Studierbarkeit und Studienerfolg von Vorteil
  • Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu erfassen, sie für unterschiedliche Adressatenkreise aufzubereiten und daraus folgende Handlungsvorschläge zu unterbreiten
  • Erfahrung bei der Erstellung und Redaktion von Berichten
  • Hervorragende Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Diskussions-, Verhandlungs- und Organisationsgeschick

Wir bieten:

  • breite Entfaltungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen des Aufgabengebiets
  • engagierte Kolleginnen und Kollegen
  • sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  • flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit)
  • gute Erreichbarkeit des - mitten in Berlin gelegenen - Arbeitsortes mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Möglichkeit zu Home-Office nach Absprache
Bewerbung an

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Leiterin der Stabsstelle Qualitätsmanagement, Sandra von Sydow, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an qm@hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.