Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Haushalt und Personal

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung Haushalt und Personal | Personalangelegenheiten | Stellenausschreibungen | Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit 2/3-Teilzeitbeschäftigung max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG - E 13 TV-L HU

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit 2/3-Teilzeitbeschäftigung max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG - E 13 TV-L HU

zurück zur Übersicht
Kennziffer
AN/305/22
Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Institut für Romanistik, Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen

Aufgabengebiet
  • Wiss. Dienstleistungen in Forschung und Lehre in den Gebieten: akademische Selbstverwaltung, Wissenschaftsorganisation, Wissenstransfer, Forschungsprojekte
  • Lehre und Betreuung von Schulpraktika (3 SWS)
  • Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung (Promotion)
Anforderungen
  • abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium bzw. 1. Staatsexamen oder M.Ed. in mindestens einer, möglichst zwei romanischen Schulsprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch)
  • Kenntnisse grundlegender Theorien und des aktuellen Forschungsstands der
  • romanistischen Fachdidaktik(en)
  • Erwünscht:
  • Kenntnisse im Lateinischen
  • Bereitschaft, Kompetenzen in weiteren romanischen Sprachen zu erwerben
  • forschungsmethodologische Kenntnisse und forschungsmethodische Kompetenz z. B. nachgewiesen durch eine fachdidaktische Zulassungs- oder M. Ed.-Arbeit (bevorzugt historisch oder empirisch)
  • unterrichtspraktische Erfahrungen
Bewerbung bis
13.12.22
Bewerbung an

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Romanistik, Prof. Dr. Daniel Reimann, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E- Mail in einer PDF-Datei an kerstin.opaetz@hu-berlin.de.

Bei Rückfragen zur Ausschreibung wenden Sie sich gerne direkt an Prof. Dr. Reimann.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, bitten wir, mit der Bewerbung ausschließlich Kopien vorzulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.