Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Haushalt und Personal

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung Haushalt und Personal | Personalangelegenheiten | Stellenausschreibungen | Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit vorauss. 2/3-Teilzeitbeschäftigung – E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.10.2025, vorbehaltlich der Mittelbewilligung)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) mit vorauss. 2/3-Teilzeitbeschäftigung – E 13 TV-L HU (Drittmittelfinanzierung befristet bis 31.10.2025, vorbehaltlich der Mittelbewilligung)

zurück zur Übersicht
Kennziffer
DR/158/22
Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

Lebenswissenschaftliche Fakultät – Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE)

Aufgabengebiet
  • Wiss. Dienstleistungen in der empirischen Transformationsforschung & Regionalentwicklung zu neuen Formen der Kooperation und Bindung des gesellschaftlichen Engagements, ländlicher Entwicklung, Genossenschaften in den Regionen als Teil der Verbundforschung im Projekt ATRAKTIV zu transformativen Innovationssystemen im ländlichen Raum
  • Aufgaben zur eigenen wiss. Qualifizierung (Promotion)
Anforderungen
  • Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium in Rural Development, Agrarökonomie, Geographie, Politikwissenschaften oder einem verwandten Fach
  • Kenntnisse in Innovationsforschung, Regionalentwicklung, Institutionenforschung und Umweltökonomik
  • Interesse an politikrelevanter Engagementforschung
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Forschung
  • Englischkenntnisse
  • von Vorteil: Erfahrung und Kenntnisse in Surveymethoden; Interesse am Verbinden von quantitativer und qualitativer Sozialforschung; Deutschkenntnisse; ausgeprägte Teamfähigkeit
Bewerbung bis
30.11.22
Bewerbung an

Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Lebenswissenschaftliche Fakultät, Direktor des Seminars für Ländliche Entwicklung Prof. Dr. Markus Hanisch (Sitz: Hessische Str. 1-2), Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an hanischm@hu-berlin.de und an sle-verwaltung@hu-berlin.de zu richten.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.