Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Haushalt und Personal

Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsverwaltung | Abteilung Haushalt und Personal | Personalangelegenheiten | Stellenausschreibungen | Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (PostDoc, m/w/d) mit 66,67 v. H. d. regelm. Arbeitszeit, max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG - E 13 TV-L HU (Einstellung zum 01.04.2023 beabsichtigt)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (PostDoc, m/w/d) mit 66,67 v. H. d. regelm. Arbeitszeit, max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG - E 13 TV-L HU (Einstellung zum 01.04.2023 beabsichtigt)

zurück zur Übersicht
Kennziffer
AN/287/22
Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal
Anzahl der Stellen
1
Einsatzort

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Institut für deutsche

Literatur

Aufgabengebiet
  • Forschung im Bereich der Neueren deutschen Literatur mit dem Ziel der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Habilitation)
  • wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre im Bereich der Neueren deutschen Literatur (18.-20. Jahrhundert)
  • Lehre und Prüfungstätigkeit in den BA- und MA-Studiengängen des Instituts für deutsche Literatur
  • Mitarbeit an Projektentwicklungen
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung
Anforderungen
  • mit „sehr gut" oder besser abgeschlossene Promotion im Bereich Neuere deutsche Literatur oder Komparatistik mit einem Schwerpunkt in Neuerer deutscher Literatur
  • über die Dissertation hinausgehende wissenschaftliche Publikationen, vorzugsweise im Bereich der Arbeitsschwerpunkte der Professur (Literaturgeschichte des 18.-20. Jahrhunderts, Literatur- und Theoriegeschichte des politischen Imaginären, Ästhetik und Pragmatik der Zeitungsliteratur, Metropolenkultur, populäre Genres)
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team, Selbständigkeit und hohe kommunikative Kompetenz
  • erwünscht: erste Lehrerfahrungen und Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln
Bewerbung bis
30.11.22
Bewerbung an

Bewerbungen (mit Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf mit Angaben über bisherige Publikationen und Lehrveranstaltungen, relevanten Zeugnissen, Abstract der Dissertation und Inhaltsverzeichnis, Exposé eines Arbeitsvorhabens (max. 10 Seiten), Arbeitsproben (max. 20 Seiten)) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an Prof. Dr. Ethel Matala de Mazza, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für deutsche Literatur, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei (max. 3 MB) an: laura.merisio@hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.