Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Haushaltsabteilung

Beschaffung von Fahrkarten und Tickets

WERTVOLLE LINKs

 

http://reiseauskunft.bahn.de/

 

 

  1. Allgemein
  2. BahnCard (BC)
  3. Sparpreise
  4. elektronische Fahrkarten/Tickets
  5. City-Ticket
  6. Gruppenrabatt
  7. Firmenkundenportal
  8. Flugreisen und Teilnahme an Bonusprogrammen
  9. Gebühren

 

1.  Allgemein

 

Die Buchung und Beschaffung von Fahrkarten/Tickets für Reisen, die aus Haushalts- oder Drittmitteln finanziert werden, kann an der HU zentral mit dem „Antrag auf Beschaffung von Fahrkarten/Tickets“ (PDF) über die Reisestelle erfolgen.


Der Antrag muss vollständig und leserlich ausgefüllt, zusammen mit dem Antrag auf Genehmigung einer Dienstreise und rechtzeitig per Fax oder Hauspost an die Reisestelle gesendet werden. Bei Rückfragen ist es uns sehr wichtig, dass wir Sie persönlich erreichen können. Bitte tragen Sie unbedingt Ihre Diensttelefonnummer, Faxnummer und Ihre E-Mail Adresse ein.

 

Die HU hat mit der Deutschen Bahn eine Rabattvereinbarung  von 5% auf den vollen Fahrpreis (Großkundenrabatt-GKR).

 

Der GKR ist mit BahnCard Busines (BCB) 25/50 kombinierbar.

 

Des Weiteren sind mögliche Fahrpreisermäßigungen zu berücksichtigen. Fahrkosten werden nicht erstattet, wenn eine unentgeltliche Beförderungsmöglichkeit genutzt werden kann.

 

Dienstreisende sollen noch stärker die zahlreichen Vorteile eines elektronischen Tickets (etix, bahn-tix, Firmenkundenportal der DB) nutzen. Es entfallen z. B. die Gebühren für das Ausstellen und Zusenden des Tickets (kein Ticket-Verlust), und Umbuchungen sind oft kurzfristiger und mit geringerem Aufwand möglich. In den Fällen, wo kein elektronisches Ticket gebucht werden kann, muss das Ticket in der Reisestelle abgeholt werden. Damit die rechtzeitige und sichere Zusendung gewährleistet werden kann, sind unbedingt die Hinweise auf dem Antragsformular zu beachten.

 

Grundsätzlich werden bei Bahnfahrten nur die Fahrkarten für die 2. Klasse erstattet.

 

Wenn ein Flug aus dienstlichen oder wirtschaftlichen Gründen geboten ist, sind hier die Flugkosten, bei Flugreisen innerhalb von Europa, der niedrigsten Flugklasse erstattungsfähig.

 

Hinweis: Eine Buchung über die Reisestelle ist im Fall einer Eigenfinanzierung oder bei einer Finanzierung durch Dritte z.B. dem Veranstalter grundsätzlich nicht möglich.

 

Bei Zugausfällen oder –verspätungen kann der Dienstreisende für die Unannehmlichkeiten bei der Verspätung oder dem Ausfall seine Fahrgastrechte bei der Deutschen Bahn geltend machen. Der Erstattungsbetrag von der Deutschen Bahn geht zu Gunsten des Dienstreisenden.

Für die Überweisung des Erstattungsbetrags von der Deutschen Bahn muss immer die Bankverbindung des Dienstreisenden angegeben werden, auch dann, wenn die Fahrkarten über die Reisestelle oder das Institut beschafft wurden.

Weitere Informationen sind auf den folgenden Links zu finden.

www.fahrgastrechte.info

http://www.fahrgastrechte.info/Fahrgastrechteformular.18.0.html

2.  BahnCard (BC)

 

Von der Deutschen Bahn wird eine normal BahnCard 25/50 und eine BahnCard Business (BCB)25/50 angeboten. Nur noch die BCB ist mit dem Firmenkundenrabatt (GKR) kombinierbar. Wir bitten Sie, sich im Vorfeld von der Reisestelle beraten zu lassen, ob sich aufgrund der Anzahl der geplanten Dienstreisen innerhalb der Geltungsdauer von 12 Monaten ggf. die Anschaffung einer BC lohnt, da sie dann u. U. voll erstattungsfähig ist. Bedenken Sie dabei auch, dass Sie mit der BC gegenüber den Sparpreisen eine weit höhere Flexibilität haben.

 

Die Kosten, die durch den Kauf der privaten BahnCard entstanden sind, können auf Antrag erstattet werden, wenn sich die BahnCard durch die dienstliche Nutzung vollständig rentiert hat (d. h. wenn durch die BahnCard-Nutzung, der Preis der BC und die dadurch erworbene Fahrkarten geringer sind als der Normalpreis). Eine anteilige Erstattung ist ausgeschlossen.

 

Erstattungsfähig ist die Normale BC 25 und 50 sowie die BC Business 25 und 50. Aber nur die BahnCard Business ist mit dem Firmenkundenrabatt (GKR) kombinierbar. Für die Kostenerstattung nutzen Sie bitte den Antrag auf Erstattung der Bahncard (PDF).

 

Besitzen Dienstreisende eine Bahncard 100 müssen sie diese für Dienstreisen einsetzen. Eine anteilige Erstattung der Kosten für Fahrkarte ist ausgeschlossen. Sollte sich die Bahncard 100 nicht rentieren, kann geprüft werden, ob sich eine fiktive Bahncard 50 rentiert hätte und gegebenenfalls werden dann die Kosten der Bahncard 50 erstattet.

3.  Sparpreise

 

Das Angebot ist nur begrenzt verfügbar und ab einem Mindestpreis (einfache Fahrt ab 15 €) erhältlich! Die Sparpreise haben 3 Tage Vorkaufsfrist, gelten für einfache Fahrten in den gebuchten Zügen (Zugbindung, Verfügbarkeit) und sind nicht mit dem GKR kombinierbar. Ein weiterer Nachteil der Sparpreise sind die Stornierungsbedingungen. Sparpreise sind nach dem 1. Geltungstag nicht mehr erstattungsfähig. Bis einen Tag vor Reiseantritt ist die Erstattung gegen eine Gebühr von 17,50 € möglich.

4.  Elektronische Fahrkarten/Tickets

 

Zu Ihrer eigenen Sicherheit, ist es immer zu empfehlen Bahn-Tix zu wählen. Da die rechtzeitige Versendung der Fahrkarten nicht immer gewährt ist und es vorkommt, dass die Tickets zu spät beim Dienstreisenden ankommen oder gar nicht. Bei Verlust oder zu späten zustellen trägt der Dienstreisende die entstandenen Kosten.

 

Sie bestellen die Fahrkarte bei der Reisestelle und diese bezahlt die Rechnung. Das Reisebüro teilt Ihnen die Auftrags-Nummer per E.Mail mit, die zum Ausdruck am Automaten unbedingt benötigt wird. Mit dieser Buchungsnummer können Sie dann (möglichst rechtzeitig) vor Fahrtantritt die Fahrkarte am Automaten der Bahn ausdrucken. Die Auftrags-Nummer sollte auch während der Reise mitgeführt werden. Änderungen und Stornierungen sind vor Ausdruck der Fahrkarte bis kurz vor Reiseantritt über das Reisebüro möglich. Wenn Sie aufgrund einer Automatenstörung (und nur das wird als Grund von der Bahn akzeptiert) nicht rechtzeitig vor Fahrtantritt die Fahrkarte ausdrucken können, genügt die umgehende Meldung beim Zugpersonal unter Angabe der Auftragsnummer.


Hinweis: Bahn-Tix kann nicht für alle Reisen außerhalb Deutschlands ausgestellt werden.

 

Bei Selbstbuchern über das Internet, entfallen die Servicegebühren.

5.  City-Ticket

 

Ab sofort wird das kostenlose City-Ticket in Verbindung mit der BC auf eine Gültigkeit in über 65 Städten ausgeweitet und gilt für die kostenlose Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Citybereich am Zielort. Hier finden Sie aktuelle Informationen.

6.  Gruppenrabatt

 

Ab 6 Personen gilt ein Tarif Gruppe & Spar mit bis zu 70% Einsparungen (Vorkaufsfrist 14 Tage vor Reiseantritt).

7. Firmenkundenportal

 

bahn.corporate – das Firmenkundenprogramm der Bahn bietet hohe Flexibilität in der Reiseentscheidung sowie schnelle und vereinfachte Prozesse bei der Fahrkartenbeschaffung. Der Normalpreis und die Buchung mit BahnCard Business sind mit dem GKR kombinierbar. Mit dem Firmenportal können Reisen innerhalb Deutschlands online bis 10 Minuten vor Abfahrt gebucht und die Fahrkarten selbst am PC ausgedruckt werden. Die Anmeldung für die Firmenkundenportalnutzung erfolgt über die Reisestelle und ist nur möglich, wenn Sie eine private Kreditkarte besitzen. Nur bei regelmäßigen Bahnfahrten für Dienstreisen erfolgt eine Anmeldung. Nach unserer Registrierung können Sie Ihre dienstlichen Reisen flexibel und selbstständig im Internet buchen.

 

8. Flugreisen und Teilnahme an den Bonusprogrammen

 

Wird aus dienstlichen oder wirtschaftlichen Gründen ein Flugzeug benutzt, werden grundsätzlich nur die entstandenen notwendigen Kosten der niedrigsten Beförderungsklasse erstattet.

 

Bei Flügen zu Zielen innerhalb Europas bzw. Rückreise besteht nur die Möglichkeit der Erstattung der niedrigsten Beförderungsklasse.

 

Kosten einer höheren Klasse bei Interkontinentalflügen, d. h. nur zu Zielen außerhalb Europas bzw. Rückreise, können in strenger Abwägung mit den finanziellen Begebenheiten nur erstattet werden, wenn dienstliche Gründe dies im Einzelfall erfordern. Diese Gründe sind auf dem Antrag auf Genehmigung einer Dienstreise ausführlich zu erläutern.

 

Bei Flugreisen beachten Sie bitte die Regelungen der jeweiligen Fluggesellschaft (z. B. check-in Automaten/Schalter). Wird eine Beförderung wegen zu späten Eintreffens des Fluggastes durch die Fluggesellschaft abgelehnt und muss ein neuer Flug gebucht werden, sind die hierdurch zusätzlich entstehenden Kosten vom Dienstreisenden zu tragen. Es handelt sich hierbei grundsätzlich um einen von dem Bediensteten zu vertretenden Grund.

 

Sofern Sie über die Reisestelle gebucht haben, erfolgt die Bezahlung des Tickets durch die Reisestelle.

 

Bonusprogramme von Fluggesellschaften und der Deutschen Bahn AG

 

Eventuell gewährte Vergünstigungen, durch die Teilnahme des Dienstreisenden an Bonusprogrammen von den Fluggesellschaften und der Deutschen Bank AG, dürfen ausschließlich für dienstliche Zwecke genutzt werden.

 

Datenschutz und Datensicherheit

 

Das Reisebüro Reiseland GmbH ist vertraglich gegenüber der HU verpflichtet, das Datengeheimnis über die von den Mitarbeitern der HU zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten für die Weiterverarbeitung zu wahren. Das Reisebüro Reiseland wirkt mit der gebotenen Sorgfalt darauf hin, dass alle eingesetzten Personen, die mit der Bearbeitung oder Erfüllung dieser Bedingungen betraut sind, die gesetzlichen Bestimmungen über den Datenschutz beachten und aus dem Bereich der HU erlangte Informationen nicht an Dritte weitergegeben oder anderweitig verwertet werden. Auskünfte über die gespeicherten Daten erteilt das Reisebüro Reiseland GmbH.

9. Gebühren

 

Flugreisen

 

Zum 01.09.04 haben fast alle Fluggesellschaften die bisher im Flugpreis enthaltene Vermittlungsprovision für Reisebüros gestrichen. Aus diesem Grund erheben Airlines wie Reisebüros Ticketentgelte im Verkauf, um damit die Aufwendungen für Beratung, Buchung und Ticketausstellung zu decken. Die HU kooperiert mit Reiseland GmbH. Dieses Reisebüro bemüht sich, alle Einsparpotenziale zu nutzen, recherchiert die günstigsten Reiseverbindungen und geht auf individuelle Bedürfnisse der Dienstreisenden ein.

 

Reisebüro Reiseland GmbH (Rudi-Dutschke-Str. 9, 10969 Berlin)


berlin.kochstrasse@reiseland.de

 

Tel. (030) 315 984 16

Tel. (030) 315 984 19

 

Fax (030) 315 984 30

 

Gebühren für Ticketausstellung (Ticketentgelt in Euro incl. MwSt.)

 

Flug innerdeutsch u. Europa:                                                34,80 €

Flug interkontinental:                                                          52,20 €

Flug Low Coast Airlines:                                                      19,50 €

Ausstellung Papierticket zzgl. zum Ticketentgelt:                      9,20 €

 

Ticketentgelte können auch bei Onlinebuchungen anfallen.

 

Bahnreisen

 

Seit 01.01.2011 werden für Bahnreisen durch Reiseland Ticketentgelte in Höhe von 4 € erhoben (gilt auch für Bahn-tix).

 

Vordrucke / Formulare

 

Kontakt