Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Haushaltsabteilung

Unfallversicherung

  1. Allgemein
  2. Aufgaben
  3. Träger
  4. Versicherungspflicht
  5. Meldungen

1. Allgemein

Die gesetzliche Unfallversicherung ist eine der fünf Säulen der gegliederten Sozialversicherung. Eingeführt wurde die Unfallversicherung erstmals im Rahmen der Bismarckschen Sozialgesetzgebung (“Arbeiterversicherung”) zum 1. Januar 1885.

2. Aufgaben

Zu den Aufgaben der Träger der Unfallversicherung gehört neben der Gewährung von Leistungen nach Eintritt des Versicherungsfalles auch die Beratung und Aufsicht der Mitgliedsbetriebe auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit, der Unfallverhütung und des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer (Prävention); hierbei werden die Träger der Unfallversicherung teilweise kooperierend mit den Behörden der staatlichen Gewerbeaufsicht tätig. Auch die Bemessung der Beiträge nach der Unfallgefahr der Gewerbezweige dient der Prävention.

3. Träger

Die Träger der Unfallversicherungen sind unter anderem die verschiedenen Berufsgenossenschaften und die Unfallkassen. Beschäftigte mit einem HU-Vertrag (sind bei der zuständigen Unfallversicherung – der Unfallkasse Berlin- pflichtversichert.

Unfallkasse Berlin, Culemeyerstr. 2, 12277 Berlin Telefon: 030 7624-0 Telefax: 030 7624-1109

Bei Beschäftigten mit einem Privatarbeitsvertrag sind spezielle Berufsgenossenschaften (VBG, BG der chem. Industrie usw.) zu verwenden. Siehe hierzu unter Berufsgenossenschaften.

4. Versicherungspflicht

Pflichtversichert sind alle Beschäftigte mit einem Vertrag mit der HU (Angestellte, Arbeiter, Auszubildende und studentische Hilfskräfte)). Unfallversicherungsfrei sind hingegen nur die Beamten. Die Kosten der Unfallversicherung trägt ausschließlich der Arbeitgeber.

5. Meldungen

Für die Beschäftigten der HU ist die Technische Abteilung (V), Referat Arbeitsschutz/Beauftragte die Anlaufstelle bei Unfällen, die im Zusammenhang mit der Ausübung der beruflichen Tätigkeit stehen. Dort bzw. über die Verwaltungs- und Büroleitungen sind die Unfallanzeigen erhältlich und wieder abzugeben.

Für die Entgeltmeldungen und die Überweisung der Unfallversicherungsbeiträge, die ausschließlich durch den Arbeitgeber zu entrichten sind, ist die Gehaltsstelle (IV C) zuständig.