Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung für Personal und Personalentwicklung

Beitragsbemessungsgrenzen

Die jährlich neu durch die Bundesregierung festgelegten Beitragsbemessungsgrenzen für die Zweige der Sozialversicherung bestimmen die Höhe der jeweiligen maximalen Beiträge. Die Beitragsbemessungsgrenzen 2018 in der Renten- und Arbeitslosenversicherung belaufen sich im SV-Rechtskreis West auf 6.500 Euro und im SV-Rechtskreis Ost (einschl. Ost-Berlin) auf 5.800 Euro.

Die Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung im Kalenderjahr 2018 beträgt 4.425 Euro. Bis zu den jeweiligen Höhen werden Beiträge erhoben. Bei monatlichen Bezügen oberhalb dieser Grenzen besteht ab Beitragsbemessungsgrenze Beitragsfreiheit.

Die jährliche Überprüfung des jährlichen Überschreitens der Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung erfolgt im Dezember und Januar eines jeden Jahres durch die zuständige Bezügerechnerin. Bei Wechsel des Über- bzw. Unterschreitens erhalten die betroffenen Beschäftigten eine schriftliche Information.

 

Verweise